Kurz-Mitteilung

ella @ Pydata Berlin

Die PyData ist eine Fachveranstaltung im Rahmen der PyCon, auf der sich alle Interessierte und Fachleute über die Datenwissenschaft austauschen. Die Veranstaltung fand vom 8. bis 10. Oktober in Berlin statt und auch wir von ella waren mit dabei. 

„Wir haben die Veranstaltung besucht, um uns im Bereich der Datenanalyse weiterzubilden und einen aktuellen Eindruck von der Branche zu erhalten“, so Nasrin Saef, Machine Learning Engineer bei ella. „Und ich kann nur sagen, dass es sich gelohnt hat!“

Auch Dr. Rasmus Krempel, Senior Data Scientist bei ella, stimmt zu: „Die Konferenz gibt einen guten Überblick über die Trends im Bereich der Datenverarbeitung und Visualisierung mit Python. Die Hands-on-Erfahrung, die hier ausgetauscht wird, kann man sich nicht anlesen!“

In über 100 Workshops, Vorträgen und Tutorials zur Datenwissenschaft konnten die Teilnehmenden der Veranstaltung ihr Wissen erweitern, sich untereinander austauschen oder selbst ihre Expertise teilen. So nahm unser ella-Team unter anderem an dem Vortrag „Gaussian Progress“ über die Komplexität von Algorithmen oder an dem Workshop „Are you sure about that?! Uncertain Quantification in AI“ über Deep Learning von KI teil, um einen noch spezifischeren Einblick in das Prinzip von Algorithmen, Machine Learning und weiteren KI-Themen zu erhalten. 

„Besonders gut haben mir die Workshops zum Data Engineering gefallen“, sagt Dr. Mario Deng, Head of Data Analytics bei ella. „Da gab es immer sehr intensiven Austausch im Bereich Daten- und IT-Infrastruktur.“

Andreas Funke, Machine Learning Engineer bei ella: „Auch im Bereich Machine Learning haben wir viel von dieser Veranstaltung gelernt. Das Fachwissen dort über KI und Daten ist enorm.“

Seit Jahren ist die PyData das Event der IT- und KI-Branche und findet mehrfach pro Jahr an verschiedenen Standorten weltweit statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen stets die Themen um Programmierung und Datenwissenschaft. 

„Insgesamt bin ich sehr begeistert von der Expertise dort und den sehr spannenden Themen“, so Deng. Die Datenanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil der ella-KI. Ziel ist nämlich, dass die KI neben dem enormen Bücherbestand ebenfalls Konsumenten-, Markt- und Trenddaten erhält, sodass sie aktuell relevanten Textinhalt automatisch produzieren kann.